Sichere Reha. Auch in Pandemiezeiten.

Wir sind im permamenten Austausch mit dem Gesundheitsamt und arbeiten  unermüdlich daran, Ihren Aufenthalt in der Klinik im Park so sicher wie möglich zu gestalten.

Aktuelle Maßnahmen

Folgende Maßnahmen sind auf Basis der aktuellen Lage zu beachten:

  • wir führen wöchentlich Reihentestungen bei allen Patientinnen und Patienten durch
  • Sie tragen im gesamten Innenbereich der Klinik bitte ausschließlich FFP2-Masken – damit schützen Sie sich und andere
  • bitte verzichten Sie aus Sicherheitsgründen auch außerhalb der Klinik auf Kontakte und erläutern dies ggf. auch Ihren Angehörigen; eine Minimierung der Zusammenkünfte reduziert das Risiko einer Infektion erheblich
  • bleiben Sie möglichst auf dem Klinikgelände und tragen Sie auch im Außenbereich eine FFP2-Maske

 

Die Therapien wollen wir natürlich für Sie aufrecht erhalten. Dennoch gibt es zwei kleine Einschränkungen:

  • die Sauna bleibt bis auf Weiteres geschlossen, gleiches gilt für die Infrarot-Kabine
  • im Bewegungsbad muss die Gruppengröße auf maximal 5 Personen reduziert werden

 

Insgesamt bitte wir Sie, jeweils die aktuellen Hinweise des Klinikpersonals zu beachten. Wenn Sie Fragen haben, sind wir gern für Sie da!

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Besucherstopp innerhalb der Klinik im Park bleibt bestehen

Wir sorgen für Ihre Sicherheit. Die Bedrohung in den kommenden Monaten nimmt auch durch die vermehrten Aufenthalte in Innenbereichen weiter zu. Der Besucherstopp innerhalb der Klinik im Park gilt daher weiterhin – zum Schutz der Patientinnen und Patienten, aber auch aller Mitarbeitenden. Bitte versuchen Sie, möglichst jegliche Kontakte zu vermeiden und bleiben Sie bitte auf dem Klinikgelände. Darüber hinaus denken Sie bitte weiterhin an die Einhaltung der AHA-Regeln und tragen Sie bitte grundsätzlich eine FFP2-Maske sobald Sie Ihr Zimmer verlassen.

Nur so können wir das Risiko einer Ansteckung und anschließenden Verbreitung minimieren.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Weitere Informationen zum Virus

Die aktuellen Gefährdungen durch die Varianten des Coronavirus machen es (trotz des Impf-Fortschritts) erforderlich, besondere Schutzmaßnahmen für Patientinnen und Patienten, aber auch unsere Mitarbeitenden zu ergreifen. Dazu sind wir im Interesse aller, aber auch aufgrund behördlicher Anordnungen verpflichtet. Wir bitten Sie, uns bei der Einhaltung des Infektionsschutzes aktiv zu unterstützen. Bitte achten Sie selbst auf die Einhaltung der Schutzmaßnahmen und informieren Sie Ihre Angehörigen darüber.